Familie Fresacher

Jausernweg 497
5753 Saalbach-Hinterglemm
Österreich
GPS: 47°22'39.41" N - 12°40'48.47" E
GPS Daten - Download
Online-Katalog Jetzt stöbern

Bike-Highlights

Geführte Touren (wöchentlich); Großglockner-Woche auf Anfrage (Maut inkl.)
Ausgearbeitete Touren & Roadbook, GPS-Touren
Biker Stammtisch (täglich), Schrauberecke, Waschplatz, Abstellplätze

Bike & More - Zusatzthemen

Bike pur Hier trifft sich die... Hier trifft sich die Biker-Szene. Dieses MoHo - Motorrad Hotel ist Zentrum für Benzingespräche. Alles dreht sich um Motoren auf zwei Rädern und hier findest du unter anderem die Topadressen für Clubausfahrten. Die Gäste im Hotel sind überwiegend Motorradfahrer und die Bike-Kompetenz vor Ort ist top.

Landhaus Jausern Österreich / Salzburg / Saalbach-Hinterglemm / Großglockner - Hohe Tauern

Günther Fresacher MoHo Gas(t)geber seit 1996

Als gelernter Mechaniker und begeisterter Biker stand für mich und meine Frau ziemlich früh fest, welche Gäste wir in unserem Haus begrüßen möchten. So schlossen wir uns mit ein paar Kollegen zur Gruppe „Vier Häuser für zwei Räder“ zusammen, aus der einige Jahre später - 1996 - MoHo hervorging.

Deine Gas(t)geber Die Wirtsleute: Christa und Günther Fresacher

1980 hängte Christa ihren Beruf als Stewardess bei der deutschen Lufthansa an den Nagel und übernahm mit mir das Landhaus Jausern in Saalbach. Wer konnte so einem feschen Motorradfahrer auch widerstehen.

Ein Jugendfreund, mit dem Christa damals schon Motorrad gefahren ist, im Seitenwagen getuned und den Nürburgring unsicher gemacht hatte, war inzwischen Motorradreferent beim Fahrlehrer-Verband in Nordrhein-Westfalen. Er organisierte eine Motorrad-Praxistour für Fahrlehrer zu uns ins Landhaus Jausern. Die schöne Umgebung und die ausgearbeiteten Touren machten die Fahrt zu einem tollen Erfolg.

So stand für Christa und mich fest: Wir wollen Motorradfahrer als Gäste. Diese waren damals nicht überall willkommen. Unsere Ziele waren: ein schönes Ambiente bieten, wo sich Gleichgesinnte treffen und austauschen können.

Mit Christas gastronomischen Kenntnissen und meiner Mechanikerausbildung waren wir dafür ein gutes Team. So konnte ich Hobby und Beruf prima verbinden. Ich tauschte den Schraubenschlüssel gegen den Kochlöffel und fuhr Motorrad mit unseren Gästen.

Im Laufe der Zeit gab es immer mehr Hoteliers, die sich gleiche Ziele steckten. Auf Anregung der Brüder Schmidt vom Hotel Solaria in Obertauern kam es 1986 zum Zusammenschluss unter dem Motto: „Vier Häuser für zwei Räder“. Später entwickelte sich daraus MoHo.

Viel hat sich seitdem geändert: die Technik, das Ansehen der Motorradfahrer in der Gesellschaft und nicht zuletzt auch das Landhaus Jausern. Es bietet heute seinen Gästen Komfort, Hilfe und Tipps, um so den Motorradurlaub in den Alpen zu einem einzigartigen Erlebnis zu machen.

Ich fahre derzeit eine GS 1200, begleite damit unsere Gäste auf Touren, beispielsweise zum Sonnenaufgang auf dem Großglockner. Doch ganz besonders hängt mein Herz an meiner Husqvarna und dem Offroad fahren. Diese Leidenschaft lebe ich in den Zeiten aus, wenn unser Haus geschlossen ist.

Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.